Vogel des Jahres

Jedes Jahr wählen der NABU und der LBV (Landesbund für Vogelschutz in Bayern) den Vogel des Jahres, um auf die Gefährdung der Tiere und ihrer Lebensräume aufmerksam zu machen.

 

Dem aktuellen Vogel des Jahres widmen wir uns auf unserer Startseite


Der Star - Vogel des Jahres 2018

Foto: Naturfoto-seelig.de
Foto: Naturfoto-seelig.de

Zur Familie der Stare gehört in Europa auch der Einfarbstar und der Rosenstar. Der ca. 22 cm große und ca. 80g schwere Vogel ist in Europa, Asien, Afrika, Australien und Amerika verbreitet.

Der Star ist bekannt als Allerweltsvogel, aber auch als Imitator anderer Vogelstimmen. Mancherorts schwärmen sie zu tausenden durch die abendlichen Lüfte und hunderte von Menschen staunen über die Flugkünste. Doch leider ist der Starbestand bedroht, denn es fehlt insbesondere durch industrielle Landwirtschaft verursacht an Lebensräumen mit Brutmöglichkeiten und Nahrung. 

Stare zählen zu den Zugvögeln, aber teilweise überwintern sie teilweise als Schwarm sogar hier im hohen Norden. Nicht selten treffen wir sie am Futterhaus an, sie stochern im Rasen nach Würmern oder fressen hängend zusammen mit Spatzen und Meisen an unseren Meisenknödeln.

W.G.

 

Der Waldkauz - Vogel des Jahres 2017

Der Waldkauz (Strix aluco) ist die häufigste der zehn Eulenarten, die in Deutschland brüten. Sein Verbreitungsgebiet ist allerdings viel größer. Er besiedelt flächendeckend ganz Europa, ist in Nordafrika, im Iran bis Teile in Westsibirien anzutreffen. Damit erklären sich auch die vielen Farbvarianten.

mehr


Bisherige Vögel des Jahres

Weitere Informationen über die Aktion "Vogel des Jahres" und die früheren Kandidaten finden Sie unter vogeldesjahres.de.