Auszeichnungen und Ehrungen

Auch 2019 werden Schwalbenfreunde ausgezeichnet

Schleswig, 11.7.2019

Auch in diesem Jahr werden wieder Naturfreunde für ihr “Schwalbenfreundliches Haus“ geehrt. Jahrhundertelang waren sie willkommene Gäste in Städten oder bei Bauern in den Dörfern. Für Haus­besitzer ist es heutzutage nicht selbstverständlich, Schwalbennester am Haus oder unter dem Carport zu dulden – machen sie doch sehr viel Dreck. Damit finden sie leider immer seltener geeignete Nist­möglichkeiten und auch das Nahrungsangebot wird aus den bekannten Gründen knapp. Daher unterstützt unsere Gruppe die Aktion des Bundesverbandes und zeichnet die Schwalben­freunde aus, die sich beim Verband gemeldet haben. Doch auch wir selbst sprechen Hausbesitzer an und machen auf die Möglichkeit einer Ehrung aufmerksam. Von den bisher acht zu Ehrenden stehen vier aufgrund eigener Initiative auf der Liste.

Bereits am 7. Juni wurde die Familie Kratzer aus Schleswig mit Urkunde und Plakette geehrt. Von den drei Mehlschwalbennestern waren zwei direkt untereinander gebaut worden – so dicht beieinander konnte zuvor nicht beobachtet werden.  

Am 10. Juli wurde die Familie Wickert in Schuby ausgezeichnet. Die Inhaber eines Pferdehofes zählten 25 Nester, wobei sie nicht sicher waren, ob sie alle erfasst hatten. Während in der Lagerhalle für die Heuballen die Rauchschwalben ein- und ausflogen, hatten sich die Mehlschwalben den offenen und damit helleren Pferdestall eingenistet. Das der Boden und der Trecker entsprechend verdreckt war, sah der Schwalben- und Pferdeliebhaber als natürlich an. „Im Herbst, wenn die Gäste in den Süden geflogen sind, dann kommt halt der Dampfstrahler zum Einsatz“ kommentierte er achselzuckend den vielen Vogelkot. 

 

Nach den Sommerferien werden alle Schwalbenfreunde Urkunde und Plakette erhalten – Ehrensache.

Text und Fotos W.G.

NABU Gruppe Schleswig zeichnet erstmals Schwalbenfreunde aus

Der 1. Vorsitzende, Widukind Glodeck, konnte Naturfreunde für ihr besonderes Engagement im Schwalbenschutz auszeichnen. Am 27. Mai 2017 überreichte er eine Urkunde den Eheleuten Elke und Reinhard Pahl, Fahrdorf, sowie eine entsprechende Plakette, das zukünftig ihr Heim als „Schwalbenfreundliches Haus“ zieren wird.

 

Die gefiederten Segler nahmen die bereitgestellte lehmhaltige Erde und das Wasser aus dem Gartenteich gerne an und hatten wie viele Jahre zuvor unter dem Dachsims mehrere Nester angebracht.

 

Auf dem Grundstück waren auch einige Meisen- und Fledermausnisthilfen vorhanden und ein Zaunkönig durfte sein Nest im Carport bauen. Reges treiben war auch im Garten an einigen Bienenstöcken zu beobachten.  

 

W. G.

 

Lanjährige Mitgliedschaften

Leider haben wir im letzten Jahr in der NABU Mitgliederliste die Seite mit den Jubiläen übersehen. Ursache hierfür sind sicherlich auch die neuen Aufgaben, die plötzlich auf uns zukamen. Auch wenn wir dies während der diesjährigen Adventfeier nachholen werden, sollte die Freude bei unseren Mitgliedern dennoch vorhanden sein. Für diesen Fauxpas wollen wir uns hiermit auch entschuldigen.

W. G.